Oft muss ich an sie denken: All die Pflegerinnen und Pfleger, die Therapeutinnen und Therapeuten, die Ärztinnen und Ärzte, all jene, die mir bis hierhin geholfen haben und mir auch weiterhin helfen werden.Natürlich wäre ich nicht dort, wo ich jetzt bin,  wenn es sie nicht gäbe.

Leider ist das Spektrum dieser Menschen groß gewesen: Da gab es die super motivierten, die Eigenbrötler, die strahlenden Figuren,  Arbeiten bis zum Feierabend oder doch gleich bis zur Rente?
Bei manchen merkt man die Motivation heraus, man merkte, dass sie mit ihrem Job, mit ihrer Arbeit vollumfänglich zufrieden waren. Dass sie gerne mit Leidenschaft dabei waren, einfach geben wollten und sich mit einem selbst freuen konnten über die kleinen, minimalen Schritte in eine ungewisse Zukunft, die sie nie begleiten werden können, da sie an die Einrichtung, an die Klinik fest gebunden sind.
Menschen, ohne die ich es nicht geschafft hätte, so weit zu kommen

Da kann ich nur eines sagen: Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts